Allgemein

Epikur im „parque natural da Arrábida“ – Portugal

„Die Ausrichtung auf das individuelle Lebensglück oder Seelenheil. Zu Lebzeiten zu vollendeter Lebensruhe gelangen. Lustmaximierung und radikale Diesseitigkeit. Erhöhung der Lebensfreude durch den Genuss eines jeden Tages. Oder gar Augenblicks. Mit dem Ziel des Sieges über Begierden, Furcht und Schmerz. Lust suchen und Unlust vermeiden.“ Die Epikureische Lehre. Wie passend, eine Urlaubs-Residenz nach Epikur zu… Continue reading Epikur im „parque natural da Arrábida“ – Portugal

Allgemein

Gesättigte Gesellschaft – zu Besuch in Deutschland. Die Portugal- Brille.

Donnerstag Abend, ich sitze im Wohnzimmer unseres Mietshauses in Porto. Die Nachtspeicher-Heizung schaltet sich erst um 22:00 ein, wenn der Strom günstiger wird, es hat gerade frische 18 Grad Raumtemperatur, ich kuschle mich in meine Woll-Jacke ein. Mein Mann ist eben zum Fußballtraining gefahren, welches immer von 22-23:00 Uhr (heute noch dazu im strömenden Regen)… Continue reading Gesättigte Gesellschaft – zu Besuch in Deutschland. Die Portugal- Brille.

Allgemein

Welt aus den Fugen – Fragen in die Welt

Wem gehört die Welt? Wem gehören die Grenzen? Wem gehört ein Land? Wem gehört ein Volk? Wer entscheidet über die individuelle Entscheidungsfreiheit? Wer hat das Recht, über andere zu entscheiden? Wer darf sich über die Freiheit anderer stellen? Wer darf mehr Macht haben als ein anderer? Wer hat das Glück, seine Kinder ohne Angst in… Continue reading Welt aus den Fugen – Fragen in die Welt

Allgemein

Lebenszeichen aus Porto! Heute mit dem Thema: wie viel passt in einem Tag?

Tage wie diese - an denen als Überschrift am besten nur 3 Fragezeichen stehen - gibt es auch nach 5 Jahren hier in Porto noch. Die Pandemie rollt weiter durch die Welt.. und dann beginnt der Tag doch einfach nur damit, dass sich unverhoffter Dinge eins der Kinder morgens um 8:05 Uhr das Kinn auf… Continue reading Lebenszeichen aus Porto! Heute mit dem Thema: wie viel passt in einem Tag?

Allgemein · Familie · Leben

„gans full odda wie b‘sproche?“ Deutschland -Visite.

Ich fahre mit locker 160 km/h auf der linken Seite einer Autobahn, irgendwo in der Mitte Deutschlands, und der Leihwagen, ein Neufabrikat der Zukunft mit e-TEC Technologie korrigiert sowohl meine Fahrtgeschwindigkeit, meine Spur-Treue als auch den Bremsweg zum Vordermann, ohne sich durch Motorengeräusche als Auto erkennbar zu machen. Währenddessen läuft im Radiosender meiner Jugend „don‘t… Continue reading „gans full odda wie b‘sproche?“ Deutschland -Visite.

Allgemein

Sommer 2021

Vier Kinder, vier Erwachsene, Zelte und ein Viano-Camper. Sandiger Campingplatzboden mit Piniennadel-Teppich rechts links hinten und vorne. Pinien, deren Spitzen sich über uns im Wind wiegen, Möwengeschrei, Taubengurren, kühler Wind und heisse Sonne, stahlblauer Himmel. Um 10:00 Uhr noch morgendlicher feucht-kühler Nebel über den Strandbuchten, um 10:30 der stahlblaue Himmel soweit das Auge reicht. Stundenlang… Continue reading Sommer 2021

Allgemein

Unser Hexenhaus

Heute Abend stehe ich in der Küche und brate gemütlich eine Hackfleisch-sauce für die von der Familie gewünschte Lasagne, während Kind 1 im Bidet von Bad 1 im ersten Stock seine Steinsammlung mit einer alten Zahnbürste akribisch säubert und Kind 2 im Bad 2 in der Badewanne sitzt, mit Playmobil-Motorrad, 15 Flummis und Murmeln sein… Continue reading Unser Hexenhaus

Allgemein

14-07-2021 “… La vida es corta y aunque las horas son tan largas, una oscura maravilla nos acecha, la muerte, ese otro mar, esa otra flecha que nos libra del sol y de la luna”

Erinnerungen - ein besonderer Tag und Geburtstag, der bleibt. “… Nadie pierde (repites vanamente) sino lo que no tiene y no ha tenido nunca, pero no basta ser valiente para aprender el arte del olvido. Un símbolo, una rosa, te desgarra y te puede matar una guitarra. …” Jorge Luís Borges- “1964”